"Ich in Corona oder Corona in uns"


Startdatum: 07.03.2021
Startzeit: 17:00 Uhr
Endzeit: 19:00 Uhr
Ort: Stadthalle Schillerhöhe
Wer: Stadt Marbach am Neckar, Kulturamt

Acht Monate Corona - Ein Kurzfilmabend von Sabine Willmann & Gästen
Corona geht uns alle an. Aber sitzen wir auch alle im selben Boot?
Die Filmemacherin Sabine Willmann hat im Rahmen eines kollektiven Filmprojektes, bei dem deutschlandweit über 50 FilmemacherInnen beteiligt sind, seit Beginn der Coronakrise Mitte März kurze spontane Coronazeitkapseln gedreht. In Spontaninterviews erfährt sie, was diese Zeit ganz persönlich mit Menschen unterschiedlichster Herkunft, die in unterschiedlichen beruflichen Feldern tätig sind, macht. Startschuss für das ungewöhnliche Projekt war der 27. März 2020 um genau 12 Uhr - an dem die Filmemacherin unter den Augen von Friedrich Schiller auf der Schillerhöhe gedreht hat.
Von da an hat sie an verschiedenen Stellen in Marbach, Ludwigsburg, Stuttgart, unterwegs und sogar in Island Geschichten und Statements eingefangen – spontan mit den Menschen, die ihr „vor die Kamera liefen“. Oliver Heise hat unermüdlich den Schnitt und die Bearbeitung des Materials übernommen.
Ein Blick über den eigenen Tellerrand zeigt: Obwohl uns Corona alle angeht, sind wir doch nicht alle gleich betroffen. In den Filmporträts kommen Menschen zu Wort, die sich Gedanken über diese Zeit machen. Und manchmal, wie bei Friedrich Schiller, auch von der Freiheit und was sie darunter verstehen, sprechen. Was hätte Schiller selbst in der heutigen Pandemie über seine persönliche Situation gesagt, würde er heute als Dichter leben und arbeiten? Als Teil der Kreativwirtschaft? Wie wäre er mit dem Thema Freiheit und Meinungsfreiheit umgegangen?
Aus mittlerweile 25 eigenen Filmen hat die Filmemacherin für den Abend einige ausgesucht, viele davon sind in Marbach und Umgebung gedreht worden. Aber auch ein paar filmische Miniaturen von KollegInnen aus Berlin bis München werden zu sehen sein. Zeugnisse einer Zeit, die viele am liebsten schnell vergessen würden - die uns aber wohl noch lange begleiten wird ...
Nach den Filmblöcken gibt es jeweils eine Gesprächsrunde mit Mitwirkenden im Film, und dem Publikum, moderiert von Sabine Willmann. Auch Oliver Heise wird anwesend sein und für Fragen zur Verfügung stehen.
Ein wichtiger Austausch und Beitrag zur Gesprächskultur.
2 Filmblöcke und Gesprächsrunden - 30 min je Filmblock, 30 min Austausch nach jedem Filmblock, Dauer des Abends: ca. 2 Stunden.