ICH IN CORONA ODER CORONA IN UNS. Eine Reise nach innen

Foto: Stephan Haase

Startdatum: 20.06.2021
Startzeit: 18:00 Uhr
Endzeit: 20:00 Uhr
Ort: Stadthalle Schillerhöhe
Wer: Stadt Marbach am Neckar, Kulturamt

Corona geht uns alle an. Aber sitzen wir auch alle im selben Boot? Dieser Frage gehen die Marbacher Dokumentarfilmer Sabine Willmann und Oliver Heise nach.
Die Filmemacherin Sabine Willmann hat im Rahmen eines kollektiven Filmprojektes, bei dem deutschlandweit über 50 Filmemacher*innen beteiligt sind, seit Beginn der Coronakrise Mitte März 2020 kurze, darunter auch spontane sogenannte Coronazeitkapseln gedreht.
Im Gespräch erfährt sie, was diese Zeit ganz persönlich mit Menschen unterschiedlicher Herkunft und aus unterschiedlichen beruflichen Bereichen macht.
Startschuss für das ungewöhnliche Projekt war der 27. März 2020 - genau um 12 Uhr - an dem die Filmemacherin unter den Augen von Friedrich Schiller auf der Schillerhöhe ihre Kurzdokumentarfilmreihe begonnen hat. Von da an hat sie in Marbach, Ludwigsburg, Stuttgart und andernorts gedreht und sogar in Island Geschichten und Statements eingefangen. Oliver Heise hat den Schnitt und die Bearbeitung des Materials übernommen.
Ein Blick über den eigenen Tellerrand zeigt: Obwohl uns Corona alle betrifft, sind wir nicht alle gleich betroffen. In den filmischen Porträts kommen Menschen zu Wort, die sich Gedanken über ihre Situation in dieser außergewöhnlichen Zeit machen. Einige reflektieren das Thema Freiheit in unterschiedlichen Facetten.
Unter dem Serientitel REISE NACH INNEN hat die Filmemacherin aus mittlerweile 45 eigenen Filmen für den Abend einige ausgesucht. Denn die Zeit brachte es mit sich, dass die Menschen weniger private Kontakte und „Ablenkung“ von außen hatten und dadurch mehr mit sich selber konfrontiert waren. Viele der Zeitkapseln sind dabei in Marbach und Umgebung gedreht worden.
Aber auch einige filmische Miniaturen von Kolleg*innen aus Berlin, München und Hamburg werden zu sehen sein. Zeugnisse einer Zeit, die bei vielen Spuren hinterlassen wird.
Nach den Filmblöcken gibt es jeweils eine Gesprächsrunde mit Mitwirkenden der Filme, und dem Publikum, moderiert von Sabine Willmann. Auch Oliver Heise steht für Fragen zur Verfügung.
Eine wichtige Gelegenheit zu Austausch und Gespräch.
2 Filmblöcke und Gesprächsrunden - 40 min je Filmblock und ca. 20 min Austausch nach jedem Filmblock, Dauer des Abends ca. 2 Stunden. Der Eintritt zum diesem Kurzfilmabend ist frei, Spenden zugunsten der Kulturschaffenden sind erwünscht.
Achtung: Voranmeldung erforderlich. Ab Montag 14.06.2021 unter www.schillerstadt-marbach.de (siehe dort Corona Clips) oder Tel. 07144 102314.
Es gilt die aktuelle Coronaverordnung mit entsprechend angepasstem Hygienekonzept (Mindestabstände, Datenerfassung, Maskenpflicht etc.).
Die Plätze werden am Einlass zugewiesen, Sitzplätze nur in Zweiergruppen. Die Voranmeldung mit Erfassung der Daten aller Besucher*innen ist obligatorisch.
Zutritt nur für
•    vollständig Geimpfte (der 2. Impftermin muss mindestens 14 Tage zurückliegen). Nachweis durch
      Impfpass oder (digitalen) Impfnachweis.
•    Genesene und einmal Geimpfte (Nachweis der Erkrankung durch Laborbefund, nicht älter als
      6 Monate und Nachweis der ersten Impfung durch Impfpass/-nachweis
•    Genesene (Erkrankung liegt mindestens 28 Tage und nicht länger als 6 Monate zurück). Nachweis
      durch Laborbefund des PCR-Tests
•    Personen mit tagesaktueller (max. 24 Std.) Bescheinigung über einen negativen Antigen- oder PCR-
      Test (keine Selbsttests)
Erfüllt ein*e Zuschauer*in keine der genannten Zugangsvoraussetzungen, kann sie/er trotz gültigem Ticket abgewiesen werden.